Das aktuelle Programm

Sonntag, 22. Januar 2017, 18 Uhr in der Stadthalle

MEISTERKONZERT I mit dem LEIPZIGER STREICHQUARTETT

"... das Beste, was derzeit zu haben ist!" (Crescendo); "...eines der angesagtesten Quartette der Welt." (Neue Zürcher Zeitung); "...die Transparenz, die Klarheit des Tons, die Durchhörbarkeit der Struktur, das Verständnis für die unterschiedlichsten Komponisten, das alles räumt dem Quartett einen Sonderplatz ein im internationalen Konzert der Weltklasse-Qartette." (Bayerischer Rundfunk). Mit dem Konzert des weltberühmten Leipziger Streichquartetts, bei dem Streichquartette von Beethoven (op. 18, Nr. 5), Borodin (D-Dur) und Brahms (op. 51, Nr. 2) erklingen werden, beginnt die Reihe der Meisterkonzerte der Kulturgemeinde Gernsbach.

Für das Konzert gibt es einen Vorverkauf in den Filialen der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und im Verkehrsamt der Stadt zu ermäßigten Preisen.

Eintritt Euro 20,— / Mitglieder Euro 17,— / Schüler und Studenten Euro 10,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Mittwoch, 8. Februar 2017, 19 Uhr in der Stadthalle

LESUNG UND DISKUSSION mit DR. WILFRIED BUCHTA über sein letztes Buch "Die Strenggläubigen. Fundamentalismus und die Zukunft der islamischen Welt"

Herr Dr. Wilfried Buchta, Islamwissenschaftler und Publizist, hat 14 Jahre lang für nationale und internationale Organisationen in Marokko, Jordanien, im Iran und Irak gearbeitet. Von 2005 bis 2011 war er politischer Analytiker für die UN in Bagdad. Neben Vorträgen schreibt er für verschiedene Tages- und Wochenzeitungen und verfasst als intimer Kenner der islamischen Welt des Nahen und Mittleren Ostens Bücher, in denen er neben den gescheiterten politischen und militärischen Strategien des Westens vor allem die Rolle der Konfessionskonflikte zwischen Sunniten und Schiiten aufzeigt. Diese Konflikte macht er dafür verantwortlich, dass sich der den Weltfrieden bedrohende militante Islamismus seit 1979 im Iran entwickeln konnte.

Eintritt Euro 12,— / Mitglieder Euro 10,— / Schüler und Studenten Euro 6,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Sonntag, 12. März 2017, 18 Uhr in der Stadthalle

LESUNG und WERKSTATTGESPRÄCH mit WILHELM GENAZINO aus seinem neuesten Buch "Außer uns spricht niemand über uns"

Der Gegenwartsschriftsteller und Büchner-Preisträger von 2004 Wilhelm Genazino, der als illusionsloser Chronist der Angestelltenwelt anfing zu schreiben, schreibt heute Romane über Menschen, die am Rand der Leistungsgesellschaft ihr Dasein fristen und gefangen sind von ihrem Sexualdrang, ihren heimlichen Wünschen und ihrer Tendenz, ihr Leben aufzuschieben, festzustecken in Ticks und Marotten, Peinlichkeiten und permanent scheiternden Paarbeziehungen. In diesem Genre zeigt sich Genazino inzwischen als Großmeister, der seine gleichbleibende Thematik der Bedeutungslosigkeit des Einzelmenschen immer mehr ins Komische verfeinert.

Eintritt Euro 12,— / Mitglieder Euro 10,— / Schüler und Studenten Euro 6,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Sonntag, 19. März 2017, 18 Uhr in der Stadthalle

MEISTERKONZERT II mit SEBASTIAN MANZ und MARTIN KLETT (Klarinette und Klavier)

Mit dem Klarinettisten Sebastian Manz und dem Pianisten Martin Klett konnten zwei der vielversprechendsten jungen Meister auf ihren Instrumenten für ein Konzert in Gernsbach gewonnen werden. Den großen Durchbruch bescherte Sebastian Manz der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008: Dort gewann er neben dem seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette auch den begehrten Publikumspreis, sowie weitere Sonderpreise. Einige Monate zuvor hatte er mit seinem Klavierpartner Martin Klett auch den Deutschen Musikwettbewerb gewonnen. Mit zwei ECHO Klassik-Auszeichnungen gehört Sebastian Manz zu den gefragtesten Solisten und Kammermusikern. Seit 2010 ist er Soloklarinettist des Symphonieorchesters des SWR Stuttgart. Im Konzert bei der Kulturgemeinde Gernsbach werden unter anderem Werke von Carl Maria von Weber erklingen, die gemeinsam mit seinem Partner Martin Klett für eine CD eingespielt wurden.

Für diesen Abend gibt es einen Vorverkauf in den Filialen der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und im Verkehrsamt der Stadt zu ermäßigten Preisen.

Eintritt Euro 20,— / Mitglieder Euro 17,— / Schüler und Studenten Euro 10,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Sonntag, 23. April 2017, 18 Uhr in der Stadthalle

MEISTERKONZERT III mit KRISTÓF BARÁTI (Violine), ISTVÁN VÁRDAI (Violocello), KLÁRA WÜRTZ (Klavier)

Den Besuchern der Konzerte der Kulturgemeinde Gernsbach sind diese drei hervorragenden Meister ihres Fachs keine Unbekannten mehr. Seit den ersten Auftritten der Künstler in Gernsbach haben diese jeder für sich eine weitere steile internationale Karriere gemacht und sind jetzt dem Bereich der Top-Solisten weltweit zuzuordnen. Beleg dafür ist u.a. ein umjubeltes Konzert im Festspielhaus Baden-Baden im Dezember 2016. Beim Konzert mit Werken von M. Ravel (Sonate für Violine und Violoncello, Sonate für Violine und Klavier, Tzigane für Violine und Klavier und dem Klaviertrio) können die Zuhörer den Klängen einer Violine und einem Violoncello von Stradivari lauschen. István Várdai spielt seit Dezember 2016 auf dem berühmten "Du Pre-Harrell"-Stradivari-Violoncello.

Für diesen Abend gibt es einen Vorverkauf in den Filialen der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und im Verkehrsamt der Stadt zu ermäßigten Preisen.

Eintritt Euro 20,— / Mitglieder Euro 17,— / Schüler und Studenten Euro 10,— / Kinder unter 15 Jahren frei